Terry Hoax

Terry Hoax? Genau, das ist die Band, die in den 90ern mit ihrer Coverversion von "Policy Of Truth" einen veritablen Hit gelandet hat, der damals bei MTV rauf- und runtergespielt wurde.

Wer die Band in den letzten Jahren schon einmal live gesehen hat, wird sich gefragt haben, warum diese Band nicht die ganz großen Hallen bespielt. So viel Humor, krachende Spielfreude und Energie machen nachhaltig zum Fan. Dieses Gefühl auf ein Studioalbum zu übertragen, ist TerryHoax bisher nicht immer gelungen. Oft klangen sie auf Tonträgern ausgebremst und eingezäunt.
Ohne Publikum schienen sie sich nicht richtig wohl zu fühlen. Eine leidenschaftliche Live-Band lässt sich nicht so einfach einsperren.
Also wandten sie diesmal einen psychologischen Trick an: Sie ließen ihr neues Album über Crowdfunding von ihren Fans finanzieren, erreichten fast 300% der benötigten Summe und gingen mit diesem Hochgefühl ins Studio. Das neue Album „Thrill!“ ist eine raurockige, kreative, wilde Reise in das Universum einer Band, die sich für die Fans die Beine ausreißt!
Zusammen mit Produzent Arne Neurand (Guano Apes, Revolverheld, Subway To Sally…) haben sich Terry Hoax ein gutes halbes Jahr im Übungsraum eingeschlossen, um gemeinsam an den Ideen für das Album zu feilen. Dabei herausgekommen sind insgesamt 16 Songs, die in vielen Wochen im legendären Horus Studio in Hannover aufgenommen und produziert wurden. Entstanden sind echte Perlen wie die Single-Auskopplung „Shining“, das melancholische „Ghost“ oder die rohe Urfassung von „The Best Is Yet To Come“, auf denen Oliver Perau seine Qualitäten als gnadenlos guter Sänger zeigt. Das epische "Make it Slow", das den Vergleich mit dem fan-favourite "Live all" nicht scheuen muss, hat alles, was Terry Hoax auf der Bühne auszeichnet. Dazu gibt es stramme Rock-Songs wie den Opener „Inbetween“ oder „I’m Not Afraid To Die“, das den Geist der Hives atmet. Keine Trompeten, kein Schnickschnack - "Thrill" lässt keinen Zweifel daran, was Terry Hoax live immer liefern: Rock!

Marius Tilly

Marius Tilly gilt heute als musikalischer Weltenwandler, der vom Ruhrgebiet aus seinen eigenen Crossover-Atlas aus Landkarten des Blues, Punk, Soul und Psychedelic Rock gezeichnet hat. Er ist damit auf der Suche nach immer neuen Reiserouten, die zu spannend sind, um zwingend irgendwo enden zu müssen. Die Reise führt auf Tillys viertem Album Words From The Wilderness zu wagemutigen Arrangements, bislang ungehörten Sounds und neuen persönlichen Einsichten in die Welt. Für seine mitunter steilen musikalischen Thesen muss Tilly die Bodenständigkeit seiner Ruhrpott-Heimat Bochum nicht verlassen.
Dort entsteht in weniger als acht Wochen das Grundgerüst der zwölf Songs auf Words From The Wilderness. Das Album wirkt mutiger, tiefgründiger und auch eine Spur ernster als sein Vorgänger Nebula Rising – eher wie ein Glas Whiskey On The Rocks als ein frisch gezapftes Pils. Tilly: „Der Eindruck mag auch damit zusammenhängen, dass ich vor einiger Zeit Nick Cave und seine unorthodoxe Art, Musik zu machen für mich entdeckt habe. Auf dem neuen Album haben oft die Texte den Ausgangspunkt gebildet. Words From The Wilderness ist auch die erste Platte, auf der ich etwas gesellschaftskritischer werde.“ 

Inzwischen steht der Mann mit Schnauzer (immer) und Hut (immer öfter) erheblich freigeistiger da als die traditionelle Bluesrock-Kiste, in der Tilly das musikalische Parkett einst betreten hat. Weiterhin im Trio-Line-Up unterwegs geht es Tilly als nächstes darum, den stilistischen Wagemut des neuen Albums auch live zu transportieren - in bis zu 60 Shows im Jahr beginnend mit der „Words From The Wilderness“ Tour im Februar.
Und im August dann auch bei uns....

The Esprits

machen seit 2013 Musik und sind in erster Linie ein Live-Band. Mit ihrer ganz eigenen Vorstellung von Rock’n’Roll haben sie schon so manchen ausverkauften Club zum Kochen gebracht. Denn darum geht es ihnen: Auf der Bühne zu stehen und gemeinsam mit den Fans Spaß zu haben.
Seit 2014 wird die Band von der Booking Agentur Spider-Promotion unterstützt.
2015 begannen die Studioarbeiten an ihrem Debut-Album STAY A REBEL, 2016 auf
FOXGROUND erschienen, begleitet von einer deutschlandweiten Club-Tour.
Ende 2016 war die Band als Support Act auf der DROWNERS (UK/USA) Deutschlandtour unterwegs. 2017 stellten THE ESPRITS beim POP MEETS CLASSIC ihr Talent erfolgreich unter Beweis.
Am 18.05.18 werden THE ESPRITS ihr zweites Studioalbum, „MEN’S BUSINESS", veröffentlichen.
Zusammen mit Produzent Arne Neurand (Revolverheld, Guano Apes) schufen THE ESPRITS ein großartiges Album mit mehr Mut, mehr Groove, mehr Eskalation. Die Band treibt nicht nur ihre Performance auf die Spitze, sondern auch die Qualität ihrer Songs. Davon dürfen sich die Fans im Rahmen der Album-Tour im Herbst 2018 überzeugen.

Bands 2018

Samstag:

Terry Hoax