T-Mania 8

20102012

22. und 23. Juli 2011

2011

Uwe Kaa & One Drop Band

uwekaa

Wer ist eigentlich dieser Typ, der 2004 noch als „Roots Rockers” bei Chet Records / SonyBMG gesignt „Tanzen & Schrei’n” proklamierte und sich vier Jahre später als Befreiungsschlag zum Solo-Künstler „Endlich Single” auf die Fahnen schrieb? Uwe Kaa, Jahrgang 1977, in Passau geboren und Wahl-Münchner, macht 2011 auf seinem neuen Album „Danebenbenehmen” eben dieses salonfähig.

Angelika Express

angelikaexpress

Seit 2002 schon begeistern Angelika Express mit Gassenhauern wie “Geh doch nach Berlin” oder “Rock Fucker Rock” und hochenergetischen Auftritten. Mit ihrem vierten und bisher facettenreichsten Studioalbum entführen uns die Kölner Anzugpunks mit hemdsärmeligem Charme nun noch tiefer in eine Welt zwischen alltäglichem Abgrund und trotziger Partystimmung.

Von hitverdächtigen Indie-Krachern wie „Ekelhaft glücklich“ und “Wo ist Herr Schlimm”, über das dunkel-swingende „Christin“, bis zum ungewohnt flockigen “Lebenslänglich Beatles” werden erfrischend rauhe Songperlen mit Popappeal und Punk im Herzen präsentiert. Beweise dafür sind auch das bissige „CDU und Du“ und eine an THE CLASH gemahnende Hymne auf den Kölner Partyuntergrund („Die Kanonen von Ehrenfeld“). Die Sahne auf dem saftigen Kuchen ist der Gastgesang von Aydo Abay (KEN, Ex-BLACKMAIL) der im breitbeinigen „International Punkrock Jetset“ seinen Beitrag leistet.

No Mayers 50

nm50

The story so far: Having no idea, they might not be as ready for the rock n roll circus as they thought they were, NM50 recorded a first album called hopeless romantic. Somehow it did quite well and all of a sudden the “girlfriend” video got airplay on german Music TV VIVA with no help or record company in the back. Singer Casi says: “That might have been a reason why it was on air for only a month, but it was kinda cool to see our stupid faces on tv and a blast when it comes to our love lifes!”

During the next years NM50 then played more than 300 shows in front of 5 (including the bar guy and the pissed local promoter) or up to 5000 kids.

Opening for and touring with great bands like Less than Jake, Goldfinger, No use for a name, Antiflag, Die Happy or Donots and steady touring they someday got a call from MTV… They were invited to perform live on MTV Rockzone as “hottest newcomer”..grrrr!

Next step the band released an album called “honestly..?”. It´s out on great talent´s home “Rude Records” and “In n out Records” (Japan) and can´t wait to get shopped by you!

Rob says: “Buyers posted how amazing making love turns out to be while listening to “honestly”…and it´s true - we tried!”

Recently NM50 spent their very last bucks on a new touring van coming with muslecar-like racing flags, stripes & sidepipes. So they are about to leave, as soon as the minibar is stocked up…

Meet them at the show, friends!

Bahooga

bahooga

Bahooga sind sieben Querköpfe vereint im Offbeat. Sieben Jungs, die Ihre Einflüsse und Ideen in einer Band auf den Punkt bringen und bei denen das Ergebnis mehr ist als die Summe der Einzelteile. Tanzbare Skagrooves, krachende Punksongs und Ohrwürmer im Reggaeformat sind nur die Eckpfeiler eines Sounds, in dem eigentlich alle Stile erlaubt sind, so lange es gefällt. Abseits von bodenlos tief gestimmten Metalriffs und vor sich hin nuschelnder Gangsterrapper.

Mit dieser Rezeptur im Gepäck geht es raus auf die Bühnen der Republik. Mehrfache Gigs im Norden Deutschlands haben Ihren Teil dazu beigetragen, dass auch in den Hansestädten Ba-hoogashirts zu sehen sind. Und auch die Presse kann sich der Wirkung nicht entziehen und testiert den Sieben Bestnoten.

Crocozebrá

crocozebra

Als sich das Krokodil, durch die quälende Einöde der syrische Hammada zwang, wurde ihm bewusst, dass ihn vor der sengenden Hitze der aufsteigenden Frühjahrssonne nur noch ein Zirkuszelt retten konnte. Ein Zebra sagt niemals „Nein“, wenn es darum geht, einem farbenfrohen Lichterspiel beizuwohnen. Das Ende vom Lied war der Anfang vom Lied. Und es werde Lied. So oder ähnlich klingt die Fabel von Crocozebrá. Bekannt an den Clowncolleges dieser Welt ohne Nase, ohne Schuhe. Dafür mit allem anderen. Und warum? Darum.

C-Types

ctypes

Dusch! Dusch! Bang! …mit einem Tangotrash-Spektakel der anderen Art spielen THE C-TYPES den Teufel an die Wand. “Devil on 45” titelt nicht von ungefähr das im Winter auf dem Frankfurter Kultlabel Hazelwood Vinyl Plastics (Mardi Gras BB, The Great Bertholinis, King Khan, The Audience, The Miserable Rich…) erscheinende Langspieldebüt des infernalen Quartetts, das zur Hälfte aus Banden-Mitgliedern der notorischen Mardi Gras.bb besteht. Ein kurzes Nicken und schon knattert das Schlagwerk los, verbeißt sich ins Twang der Gitarren, untermauert vom fundamentalen Groove, der keine Gefangenen macht. Spektakel, Spektakel, Spektakel!!! Irgendwo im Pentagramm zwischen Dick Dale, bekifften B-52’s, hungrigen Ramones, darbendem Jonathan Richman und Reverend Beat-Man, dort, wo der blanke Wahnsinn wohnt, wirbeln THE C-TYPES den Staub auf, der sich in die Hirnrinden frisst. Wer da nicht zuckt, ist tot oder taub.

Konfuz

konfuz

Die Band hat sich im August 2002 durch Martin, Micha und Achim gegründet. Hauptsächlich spielen sie Punkrock, gelegentlich Ska und Reggae.

Volume On

volumeon

Volume on sind der Schlagzeuger Niklas Tewes (14) der Sänger so wie Gitarrist Felix Behler (15) sowie der Gitarrist Christof Hejna(17) und der Bassist Fabio Vötter(15)! Das Duo Felix und Niklas gibt es schon seit 6 Jahren. Vor einem jahr sind dann auch Christof und Fabio dazu gestoßen und nun ist die Band vollständig.Die Jungs kommen aus dem Kreis Höxter und spielen überwiegend ihre eigenen Songs. Natürlcih haben sie auch einige Coversongs im Petto. Volume on macht Musik im Bererich Rock Alternitive

Zelle B

zelleb

Anfang 2007 zusammengefunden, begannen wir aus Lust und Laune, zunächst Coversongs zu spielen. Da die Lust und Laune an der Musik erhalten blieb, blieb auch diese Combo bis zum heutigen Tage bestehen und durch die Möglichkeit, in unmittelbarer Nähe proben zu können, hat sich bereits ein ansehnliches und vor allem vielseitiges Repertoire eigener Lieder angesammelt, welche wir zu jedweder Gelegenheit mit Freude kundtun. Dabei werden mehr oder weniger sämtliche Lebensbereiche und -situationen thematisiert, sodass es nicht schwer fällt, sich inhaltlich irgendwo wieder zu finden. Nachdem in der Zwischenzeit durch die Unterstützung einiger Freunde eine Live-Demo-CD entstand, wollen wir in naher Zukunft nun endlich das Vorhaben einer Studio-CD verwirklichen, was bis dato den Höhepunkt unserer Bandgeschichte darstellt. In Vorfreude auf alles, was da kommen mag, rocken wir weiter und weiter und weiter…